Myanmar/Burma - Exodus der Rohingy-Muslime
    Katholisches Filmwerk
 

altMyanmar/Burma, ein Land zwischen militärischer Diktatur und demokratischem Aufbruch, das Land der hochangesehenen Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi, die zu der massenhaften Vertreibung der Rohingy-Muslime, den ethnischen Säuberungen in Ihrem Land, lange schwieg. Warum es zu den Flüchtlingsströmen nach Bangladesh kommt, was genau in Dörfern der muslimischen Region im Westen des Landes passiert, konnte oder wollte sie auf ihrer ersten Pressekonferenz zum Thema nicht sagen.

Mit zwei Filmen möchten wir Ihnen die Gelegenheit geben, etwas über die Geschichte des Landes und die ungebrochene Herrschaft des Militärs in diesem vermeintlich friedlichen buddhistischen Land zu erfahren. „The Lady – ein geteiltes Herz“ über das Leben der Aung San Suu Kyi und „This prison, where I live“, über den Einsatz des deutschen Comedian Michael Mittermeier für den burmesischen Komiker Zarganar, der von der Junta erst zu 59 Jahren, dann reduziert „nur noch“ zu 35 Jahren Gefängnis verurteilt worden war, wegen Kritik an der Regierung. Der Film besteht aus früheren Filmaufnahmen und Interviews mit Zarganar und zeigt die versuchte Annäherung an Zarganars Gefängnis und Bekannte nach dessen Verhaftung. Zarganar ist 2011 begnadigt worden.