Medienpreis der Ev. Kirche 2011
    Katholisches Filmwerk
 

altMit dem Robert Geisendörfer Preis, dem Medienpreis der Evangelischen Kirche, werden im Jahr 2011 u.a. zwei herausragende Produktionen aus dem Programm des Katholischen Filmwerks ausgezeichnet. Die Jury „Allgemeine Programme“  unter Leitung des Vorsitzenden, Landesbischof Dr. Ulrich Fischer, verleiht den Preis am 13.September an:

 Aghet – Ein Völkermord
An Eric Friedler (Buch und Regie)
NDR 2010, Redaktion: Kultur und Dokumentation, verantwortl. Redakteur: Thomas Schreiber, Produktion: Katharina Trebitsch;


Begründung der Jury:
„Aghet” macht die Historie auf eine beklemmende Weise lebendig und straft alle die Lügen, die die Erinnerung an den hunderttausendfachen Mord am armenischen Volk aus dem Gedächtnis der Menschheit streichen wollen. Die dramaturgische und filmästhetische Entscheidung, den schriftlichen Quellen Gesicht und Stimme zu geben, verleiht der Dokumentation eine unvergessliche Eindringlichkeit.

Die Sendung mit der Maus. Spezial: Südafrika
An Katja Engelhardt (Buch und Regie) und Ralph Caspers (Moderation)
WDR 2010, Redaktion: Kinder und Familie, verantwortl. Redakteur: Joachim Lachmuth, Produktion: tvision GmbH;
Begründung der Jury:
Dem WDR ist eine ebenso informative wie feinfühlige Dokumentation über das Leben von Kindern und ihren Familien in dem widersprüchlichen Land Südafrika gelungen. Dabei überzeugt besonders der Verzicht auf folkloristische Klischees und sozialkritische Überheblichkeit zugunsten von Offenheit gegenüber der realen Lebensbewältigung.